Wie SEO die Effektivität von E-Mail-Kampagnen verbessern kann

Für Unternehmen ist Sichtbarkeit im Internet heute das A und O. Online-Marketing ist daher umso wichtiger, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Unternehmensziele zu erreichen. Wie SEO E-Mail-Kampagnen verbessern kann und welche Tipps dabei helfen, zeigt dieser Artikel.

Unternehmen können mit SEO und E-Mail-Marketing ihre Sichtbarkeit erhöhen

Inhaltsverzeichnis

Online-Marketing und seine Chancen für Unternehmen

Für Unternehmen mit einem Internetauftritt gilt in der heutigen Zeit: mit SEO Sichtbarkeit erhöhen! SEO steht für „Suchmaschinenoptimierung“ und befasst sich damit, Inhalte für Suchmaschinen relevanter zu machen, um ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. So können mehr Besucher auf der Webseite verbucht werden und Umsätze steigen.

Allerdings umfasst Online-Marketing nicht nur die Suchmaschinenoptimierung. Auch E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Teilbereich. Wer denkt, dass E-Mails in der heutigen Zeit out sind, irrt sich stark: Nach wie vor gilt E-Mail-Marketing – also das Versenden von Newslettern – als eine der wirkungsvollsten Strategien, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen, neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten.

Wer auf einen Marketing-Mix setzt und in diesem Zuge SEO mit E-Mail-Marketing und weiteren Maßnahmen kombiniert, kann selbst in stark umkämpften Märkten wettbewerbsfähig bleiben und hohe Ziele erreichen.

Übrigens: E-Mails sagen viel über Unternehmen aus. Daher sollte man nicht irgendeine E-Mail-Adresse wählen und auch nicht irgendwelche Inhalte verschicken. Wie generell im Marketing gilt: Es sollt eine durchdachte Strategie geben! 

E-Mail-Marketing als wichtige Ergänzung zu SEO

SEO und E-Mail-Marketing gehen Hand in Hand. Doch warum eigentlich? Und wie ergänzen sich diese beiden Online-Marketing-Ansätze? E-Mail-Marketing gilt als Instrument, um Traffic zu generieren und Conversions zu erzielen. 

Dabei kommen Tools zum Einsatz, über die professionelle Newsletter verschickt werden können. Unternehmen sollten sich für ein Tool entscheiden, das einfach zu handhaben ist und praktische Möglichkeiten bietet. Selbstverständlich sollten Newsletter auch professionell geschrieben werden. Auf diese Weise können mit E-Mail-Marketing einige Vorteile erzielt werden:

  • Steigerung des Umsatzes
  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • Verstärkung der Kundenbindung
  • Zielgruppenorientiert
  • Geringe Kosten
  • Einsteigerfreundlich
  • Gut messbar

Was hat das nun mit SEO zu tun? Tatsächlich haben die Inhalte von Newslettern keinen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung. Google und Co. werten sie nicht aus, sodass sich das Ranking zu bestimmten Keywords verbessern oder verschlechtern könnte.

Allerdings ist der Zusammenhang zwischen SEO und E-Mail-Marketing auf einer anderen Ebene sehr interessant: Durch die hohen Klickzahlen, die mit Newslettern erzielt werden können sowie geringere Bounce-Rates kann Traffic auf die Seite geleitet werden, der lange Besuchszeiten ermöglicht. Denn es gilt: Nur die Nutzer, die sich wirklich für den Content interessieren, werden die Webseite anklicken.

SEO und E-Mail-Marketing – 4 Tipps für die Kombination

Wie kann man also SEO und E-Mail-Marketing so vereinen, dass sie großartige Vorteile bieten? Es folgen 4 Tipps für die Kombination der beiden Marketing-Strategien!

1. Umfragen

Unternehmen profitieren in hohem Maße davon, ihre Kunden besser kennenzulernen. Wer eine Umfrage auf der Webseite postet, wird nur wenig Daten sammeln. Besser klappt das mit einem Newsletter. Dadurch kann man erfahren, welche Inhalte besonders gut ankommen, was sich die Zielgruppe wünscht und was noch verbesserungswürdig ist. All diese Erkenntnisse kann man im Anschluss in die SEO-Strategie einfließen lassen.

2. Backlinks

Wer professionell SEO betreibt, weiß: Backlinks sind für die Sichtbarkeit einer Webseite essenziell. Mithilfe von Newslettern kann man ganz einfach Content verbreiten. Hat man etwas Neues gepostet? Dann ab mit dem Link in eine E-Mail, um hohe Klickzahlen zu erreichen. Wenn der Content weiter verbreitet wird, indem Kunden den Newsletter weiterleiten, bekommt er eine Menge an Aufmerksamkeit. Das stärkt nicht nur die Online-Präsenz, sondern kann auch zu wertvollen Backlinks führen!

3. Brand Building

Um sichtbarer im Netz zu werden, lohnt es sich, das Brand-Suchvolumen zu steigern. Das bedeutet, dass mehr User nach der Marke suchen. Was haben E-Mails damit zu tun? Indem man die Marke stärker in den Fokus rückt und immer relevanter wird, kann man User dazu verleiten, auch eigenständig danach zu suchen. Das nennt man Brand Building!

4. Local SEO

Wer in der Region Kunden gewinnen möchte, muss Local SEO betreiben. Hier wird die Webseite bei lokalen Suchanfragen möglichst weit oben in den Suchergebnissen platziert. Wer seine Newsletter-Abonnenten nach Bewertungen des Google My Business-Profils bittet, wird auch für lokale Suchanfragen immer relevanter. Zudem beinhalten Reviews wertvolle Keywords, für die man ein zusätzliches Ranking erzielen kann. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert